LiebsterAward

Liebster Award #5

Rebecca von Le Wauz, hat uns zum Liebster Award nominiert. Das ist unsere fünfte Nominierung, die wir wirklich gerne annehmen, denn Rebecca hat sich mit ihrer Nominierung richtig Mühe gegeben. Sie hat ihre persönlichen Lieblingsblogger nominiert. Es ehrt uns sehr, dass wir hier mit auf ihrer Liste stehen! Auch Ihre lieben Worte über unseren Blog haben mich sehr sehr gefreut! Danke liebe Rebecca, wir beantworten gerne Deine Fragen und möchten Dir an dieser Stelle ganz viel Lob für Deinen Blog zurück geben!

Hier könnt ihr den ganzen Artikel zum Liebster Award von Rebecca lesen.


 

 

Warum hast du dich dazu entschlossen deinen Blog zu starten?

Oh, das ist eine gute Frage! Ich glaube es war eine Mischung zwei Dingen

  1. der pure Stolz und die großen Freude an Lilly, die ich möglichst mit jedem teilen wollte
  2. und dem Bedürfnis die Hundewelt ein wenig zu verbessern, nachdem ich gemerkt habe, wie viel hier falsch läuft in Sachen Training und Ernährung.

 

Was ist die Geschichte hinter deinem Blog und seinem Namen?

Eine Geschichte gibt es zum Namen gar nicht. Erst war da die Idee zum Blog, dann braucht ich einen Namen und habe ich eine Weile gebraucht, bis mir Happy Dog Life eingefallen ist. Aber dann fand ich dass es der Name einfach auf den Punkt bringt. Auf meinem Blog geht es darum, dass Hund und Halter ein glückliches Leben miteinander teilen. Das Glück des Hundes steht dabei etwas im Vordergrund 🙂 Wobei wir Hundehalter ja immer dann glücklich sind, wenn es der Hund ist. 🙂

 

Für wen schreibst du deinen Blog?

Für Hundehalter und Hundeliebhaber, die wie ich gerne mal Dinge hinterfragen, nicht der Masse hinterher laufen und ihr eigenes Lebenskonzept auf den Hund übertragen.

Das Thema Futter zum Beispiel. Wenn ich mir viele Gedanken über das mache, was ich selbst esse, im Bioladen einkaufe und beim Fleisch dass ich esse darauf achte wie das Tier vor und während der Schlachtung behandelt wurde, was es gefressen oder viel wichtiger nicht gefressen hat, dann sollte ich diese Ideale auch auf meinen Hund übertragen. Ich veröffentliche Regelmäßig Rezepte für Hunde Leckerli & Snacks, deren Zutaten meist aus dem Bioladen stammen. Lilly bekommt sehr sehr selten Leckerli von Fressnapf & Co, bei denen niemand weiss was wirklich drin ist.

In meinem Blog geht es aber nicht nur um Ernährung, ich gebe Tipps aus eigener Erfahrung, Empfehle Zubehör von dem ich überzeugt bin und schreibe über meine Reisen und Roadtripps die ich mit Lilly unternommen haben.

Jeder Hundehalter und Hundeliebhaber der gerne etwas „Out of the Box“ denkt und lebt, auf Nachhaltigkeit achtet und gerne mit Hund reist, sollte sich auf meinem Blog zuhause fühlen.

 

Was für Ratschläge hast du für Neu-Blogger?

Mischt Euch unter die Community der Blogger die ebenfalls zum gleichen Thema schreiben. Wir sehen uns nicht als Wettbewerber, sondern tauschen uns gerne aus helfen einander. Auf Facebook gibt es zu jedem Thema Blogger Gruppen, die Euch vor allem zu Beginn sehr hilfreich sein können.

Schreibe nicht für Dich, sondern für den Leser. Jeder Artikel sollte Deinem Leser etwas geben. Nützliche Informationen, ein Lächeln oder zum Nachdenken anregen.

Und durchhalten. Weitermachen. Nicht aufgeben! Es dauert bis ein Blog die Reichweite bekommt die Du Dir zu Beginn wünschst! Bei mir hat es Monate gedauert, bis ich nicht mehr das Gefühl hatte nur meine Mutter liest den Blog! 🙂

 

Wie hat dein Hund zu dir gefunden?

Ich habe Freunde begleitet, als sie einen zweiten Hund kaufen wollten. Ich sah Lilly und habe mich sofort verliebt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber keinerlei Gedanken an einen eigenen Hund, also hab ich mich zusammen gerissen, denn ich hatte keine Idee, wie ich einem Hund mit meinem Berufsleben gerecht werden könnte. Meine Freunde haben sich dann aber für Lilly entschieden und sie gekauft. Schnell stand dort aber fest, dass Lilly nicht der richtige Hund für die beiden war. Umso mehr war die Verbindung zwischen Lilly und mir so offensichtlich, dass Lilly einen Tag später, an einem Sonntag morgen bei mir einzog. Völlig unvorbereitet hatte ich auf einmal einen Hund. Lilly. Es war eine Herausforderung, aber den Tag und die Entscheidung habe ich nie bereut!

 

„Wenn mein Hund/Hunde seine/ihre fünf Minuten bekommt, dann…“

..tendiere ich dazu einfach mit auszuflippen! 🙂 Wenn wir draussen sind feuere ich sie an. Wenn wir zuhause sind, tobe ich mir ihr rum. Manchmal, wenn wir alleine sind, drehen wir dann die Musik auf und tanzen zusammen und hüpfen auf dem Sofa rum! 😀

 

Fünf Dinge, die dir richtig wichtig sind?

  • Lilly natürlich. Das sie glücklich und gesund ist, ist mir sehr wichtig. Die Spaziergänge mir ihr in der Natur machen uns beide glücklich.
  • Meine Familie, zu der Lilly fest dazugehört.
  • Die Freiheit und Zeit mit Lilly und meinem Freund reisen zu können, so oft wie möglich.
  • Meine Work-Life-Balance, um genügend Zeit zu haben, die Dinge zu tun die ich liebe.
  • Yoga & Meditation. Damit überwinde ich jede Krise.

 

„Ohne Hund kann ich nicht leben, weil…“

…ich nicht will. 🙂 Und weil ich Lilly über alles liebe und sie nicht einfach nur mein Hund ist, sie ist Teil der Familie und gehört einfach dazu.

 

Beschreibe euren perfekten Tag!

Einen perfekten Tag gibt es nicht zweimal, weil er sonst nicht mehr einzigartig und damit nicht mehr perfekt wäre. Aber an einer Variante eines perfekten Tages wache ich von dem Geräusch auf, dass Lilly´s Rute auf dem Bett macht, wenn sie sich wie jeden morgen unendlich freut dass alle noch da sind und ein neuer Tag beginnt. *klopf* *klopf* *klopf*

Wir stehen auf, öffnen die Tür und springen gemeinsam in den See oder das Meer, dass direkt vor uns liegt. Eine runde Schwimmen im Wasser weckt den Körper und erfrischt. Fit für einen neuen Tag!

Gemeinsam genießen wir unser Frühstück, bevor wir einen schönen, langen Spaziergang durch die Natur machen. Danach ruhen wir uns aus, ganz gemütlich, vielleicht in einer Hängematte. Lilly schläft, ich lese eine Buch. Wir genießen die Ruhe um uns, die nur von Vögelgesängen und Geräuschen der Natur gestört wird.

Noch eine Runde schwimmen, bevor wir auf dem Markt frische Zutaten für unser Abendessen einkaufen. Wir lieben es zu kochen und Lilly liegt währenddessen verschlummert, aber doch aufmerksam, in der Küche und wartet, ob vielleicht doch mal etwas runter fällt. An einem perfekten Tag, fällt für Lilly ganz bestimmt etwas von der Küchenplatte.. 😉

Nach dem gemütlich Essen im Schein von Kerzen und dem Mond, machen wir es uns gemütlich und Lilly schlummert friedlich neben mir ein. Sie träumt von Mäuselöchern und Feldern auf denen Steaks wachsen, während ich dankbar bin, dass das Leben so schön sein kann und unsere Highlights des Tages auf Instagram hoch lade, mit Filtern könnte ich Stunden verbringen . 🙂

 

Betreibt ihr einen Hundesport? Welchen und warum?

Nope. Weil ich nicht gerne jogge und Lilly nicht so gerne Yoga macht. Hier gehen unsere Interessen ein wenig auseinander und alles was mit Verein und Regelmäßigkeit zu tun hat, passt einfach nicht so gut in meinen Lebensstil. Ich denke immer wieder darüber nach, habe aber noch nichts passendes für uns gefunden.

 

Dein liebstes Hundebuch ist?

Das was mein Leben täglich schreibt.. ich lese immer wieder Fachbücher rund um das Thema Hund, aber darüber hinaus hat es noch kein Hundebuch in meine Hände geschafft. Das ist aber auch unabhängig vom Thema Hund bei mir. Ich lese i.d.R. nur Fachbücher oder Biografien von erfolgreichen Unternehmern, selten Romane. Irgendwie kommt mir mein eigenes Leben meistens spannend genug vor, so dass ich gar nicht das Bedürfnis habe erfundene Geschichten zu lesen 🙂


 

Unser Nominierung

 

Da mir Rebecca´s Idee sehr gut gefallen hat, werde ich ihrer Idee für die Nominierungen folgen und meine Liebligs-Hundeblogger nominieren. Ich werde die auch Gelegenheit nutzen und meine Blogroll mal wieder auf Stand bringen. Beim letzten Design Update, ging die nämlich komplett verloren..

 

Hier also unsere Nominierungen // unsere Lieblings-Hundeblogger:

 

BuddyandMe

Hier schreibt Melody schon seit 2014 über Ihren Alltag mit ihrem Pinscher Buddy aus dem Ruhrgebiet. Was mir besonders gut gefällt, sind ihre Artikel und Ideen zum Thema Barf, sowie ihre tollen Bilder und Tipps zum Thema Hundephotographie.

 

Pfotentick

Weil mich das Thema Hunde Photographie begeistert, hat es auch der Blog pfotentick.de von Jeanette & Daniel auf meine Leseliste geschafft. Der Blog der beiden Fotografen, enthält neben dem Thema Hundephotographie, tolle Beiträge mit Rezepten und schönen Produkten.

 

Pippa24Seven

Den Blog von Carolin und Nadja, bzw. deren Mops Pippa, habe ich erst kürzlich entdeckt und finde ihn ganz arg toll! Die Artikel sind eher informativ gehalten, aber Bilder von Pippa einfach entzückend, darum schaue ich immer wieder gerne mal rein.

 

Hundebengel Charly

Bei Sonja und Charly lese ich regelmäßig und lerne dabei immer spannende Dinge über unsere Vierbeiner. Ein schöner Blog mit ganz viel Hundewissen!

 

Travel Dogs

Inga nimmt uns mit auf Ihre Reisen, bei denen immer ihre beiden Hunde dabei sind. Ich liebe es zu reisen, vor allem mit Hund und lasse mich hier gerne inspirieren.

Hier könnt ihr Inga´s Antworten lesen!

Kalte Schnauze

Hier schreibt Silvana über ihre Erlebnisse und Reisen mit Hund: Ich kenne sie nicht persönlich, aber bei mir springt hier der rheinländische Funke über. Ein fröhlich, sympathisch und kompetenter Blog rund um das Thema Hund.

 

Moe and Me

Im Blog von Nicole und Moe ist das Lesen immer wieder seine Zeit Wert! Ihre Artikel sind humorvoll, kompetent und haben einen hohem Unterhaltungswert!

Hier könnt ihr Nicole´s Antworten lesen!

 


 

 

Unter meine Lieblingsblogs, gehören auch diese hier, aber da sie eben erst von mir oder gemeinsam mit mir von Rebecca nominiert wurden, verzichte ich auf die Nominierung, möchte sie aber der Vollständigkeitshalber hier mit aufführen:

Zuhauseaufreisen.ch

The WOW

Hundekind Abby

Sheltie Bailey

Die tut nichts

Clean Feeding

Mels Hundekram

Le Wauz


Und hier meine 11 Fragen:

  • Was macht Dir am bloggen am meisten Spass?
  • Hast Du ein konkretes Ziel, welches Du mit Ziel mit Deinem Blog verfolgst?
  • Hast Du schon mal darüber nachgedacht, neben den Artikel auch Video´s von Dir und Deinem Hund im Blog zu veröffentlichen?
  • Was denkst Du über einen zweiten Hund? (oder einen dritten Hund wenn Du bereits zwei hast)
  • Was stört Dich an anderen Hundehaltern am meisten?
  • Was würde Dein Leben mit Hund am allermeisten vereinfachen?
  • Unabhängig davon, welche Art von Futter Du fütterst, was denkst Du über das Thema Fleischherkunft in Bezug auf das Thema Hundefutter?
  • Hast Du schon mal darüber nachgedacht Deinen Hund vegetarisch oder vegan zu ernähren?
  • Welche Kriterien müssen Leckerli für Dich erfüllen?
  • Was ist Dein größtes Trainingsziel / Herausforderung mit Deinem Hund?
  • Welches Kompliment hörst Du als Hundebesitzer am allerliebsten?

 

 

Das Bild oben habe ich übrigens am letzten Strandtag in Athen aufgenommen, bevor Lilly und ich zurück nach Deutschland gezogen sind.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply