Kooperation Zubehör

Find me if you can! Unser neuer GPS Tracker von PetTec 

Ist Dein Hund schon mal abgehauen? Einem Hasen hinter her gerannt und aus Deinem Sichtfeld verschwunden? 

Lilly macht das „eigentlich“ nicht – dachte ich. Bis sie es vor ein paar Monaten das erste Mal getan hat. Ich war mit meiner Mutter im Wald spazieren, als mein Telefon klingelte und ich nur kurz ranging um zu sagen „ich ruf später zurück“. Da war sie schon weg. In der Ferne hörten wir einen Hund bellen. Ich dachte erst, dass es ein anderer Hund sei und lief los, bis zur nächsten Wegkreuzung, konnte sie aber nirgends mehr sehen. Da war nur noch ihr bellen, das immer weiter weg schien.

Rufen, pfeifen und warten, war meine erste Reaktion, denn Lilly war noch nie weit weg gelaufen und kam bisher auch immer wieder recht schnell zurück.

Also warteten wir auf der Wegkreuzung im Wald. Nach 5 Minuten hörten wir sie bereits nicht mehr bellen. Nach 10 Minuten wurde ich nervös. Wir entschieden uns dann dafür, dass wir uns aufteilen, um sie zu suchen. Meine Mutter lief rechts den Weg auf die Lichtung zu und ich links in den Wald hinein. Von Lilly war weit und breit nichts mehr zu hören und zu sehen. Nach 15 Minuten schlug mir mein Herz bis zum Hals. Meine Gedanken malten sich die schlimmsten Szenarien aus. Ein Förster könnte auf sie schießen. Dürfen die das? Man hört das immer, aber genau wissen tue ich es nicht. Sie könnte in einen Kampf mit einem wilden Tier geraten und sich dabei schwer verletzen. Welche Tiere im Wald sind gefährlich? Ein Wildschwein vielleicht? Sie könnte auf andere Spaziergänger treffen, denen sie Angst machen könnte. Was wenn sie jemand schlagen würde, oder auf einen anderen Hund trifft, der ihr nicht wohl gesonnen ist. Weiterlaufen. Rufen. Irgendwo muss sie doch sein. Wäre ich bloß nicht ans Telefon gegangen. Dann kam der Anruf von meiner Mutter. Hoffnung. Aber sie hatte Lilly nicht gefunden. Aber sie sagte mir, da seien Pferde auf der Lichtung. Lilly hat Angst vor Pferden und bellt sie an. Der Reiter könnte fallen wenn das Pferd sich erschrickt. Lilly komm zurück! Wieder ein Anruf von meiner Mutter, sie hatte Lilly von weitem auf der Wegkreuzung gesehen, an der wir uns getrennt hatten, sie ist aber gleich wieder in den Wald gelaufen. Wir hätten dort bleiben und warten sollen. Ich weiß doch, dass Lilly immer wieder zurück kommt. Ich mach mir Vorwürfe, biege erneut rechts ab um wieder in Richtung der Wegkreuzung zu laufen, als Lilly auf einmal hinter mir auftaucht. Sie hat mich gefunden! Völlig außer atmen lässt sie sich neben mir fallen. Sie muss meiner Spur gefolgt sein. Meine Maus! Endlich bist Du wieder bei mir! Da ich kein Wasser bei mir habe, gebe ich ihr Schnee und sie schleckt durstig daran. Ich bin so erleichtert und sitze neben ihr auf dem Boden als meine Mutter bei uns ankommt. Was für ein Schreck! Das darf nicht noch mal passieren!

Tut es aber, nur zwei Wochen später im gleichen Wald an einer anderen Stelle. Diesmal bleiben wir an der Stelle an der sie uns das letzte Mal gesehen hat und warten. Es dauert diesmal nur 10 Minuten bis sie wieder zurück kommt, aber auch diesmal spielen sich Horror-Szenarien in meinem Kopf ab.

Auf dem Rückweg bleibt Lilly an der Leine und das ist nun im Wald auch immer so. Zu ihrem eigenen Schutz, obwohl ich sie so gerne frei laufen lasse. Ein paar Tage später erreicht mich eine Nachricht von PetTec, ob wir deren GPS Tracker für Hunde testen möchten. Oh das ist eine gute Idee und kommt zum perfekten Zeitpunkt! Natürlich sollte Lilly erst gar nicht verschwinden, aber wenn doch, ist es eine super Hilfe wenn wir sie orten können!

PetTec bietet eine große Auswahl an Tierzubehör undtechnischen Geräten für Tierbesitzer und Tierliebhaber. Hierbei setzen sie besonders auf technische Innovationen, um die Bindung zwischenHund/Katze und dem Besitzer zu stärken und somit das tägliche Miteinander zwischen Mensch und Tier zu vereinfachen. Ihr Portfolio reicht von Erziehungshalsbändern, über Leinen und Spielzeug bis hin zu technischen Geräten wie beispielsweise einem GPS-Tracker für Tiere, den wir testen durften.

Wenn es um Technik geht, ist es immer gut einen Mann hinzuzuziehen. Also bekam Patrick die Aufgabe unseren neuen Tracker auf Herz und Nieren zu testen.

Hier lest ihr nun unser Fazit,  Highlights und auch was unserer Meinung nach besser sein könnte: 


 

Highlights

Der GPS Tracker von PetTec kommt mit einem passenden Halsband und ist nach einer ca. 2 Stündigen Ladezeit super einfach und schnell Anwendungsbereit.

Das Ladekabel sieht aus wie eine Wäscheklammer und wird an den Tracker angeklippt. Dies hat den Vorteil, dass kein, Staub, Schmutz oder Wasser in das Gerät kommt. Die SIM Karte ist bereits im Gerät, man muss also nichts weiter tun, als die SIM Karte auf www.petTec.de zu aktivieren und die zugehörige App für das Smartphone herunterzuladen. Das alles dauert nicht länger als 5 Minuten. So einfach, dass es an ein Apple Gerät erinnert. Die Bedienung ist einfach und intuitiv.

Der Tracker funktioniert mit einem GPS Sender, also nicht wie viele andere Geräte mit Bluetooth. Ich hatte schon mal einen Tracker, der nur über Bluetooth funktionierte und die Reichweite war leider so gering, dass ich Lilly bereits sehen konnte wenn das Gerät sie endlich ortete. Der GPS Tracker von PetTec hat eine unendliche Reichweite, lediglich ein stabiler GPS Empfang ist nötig. Theoretisch könnte ich Lilly damit also auch in einem anderen Land orten und das 5 Meter genau. Aktuell deckt der GPS Tracker 38 Länder ab, die Anwendung beschränkt sich also nicht nur auf Deutschland.

Super spannend war für uns die Angabe von Lilly´s Geschwindigkeit. Wie haben bei ihr bis zu 25km/h gemessen. Auch die Route die Lilly gelaufen ist, kann man in der App genau sehen. Hierzu empfiehlt es sich in der App die kürzeste Intervallzeit auszuwählen. Das sind 60 Sekunden.

Auch klasse ist die lange Laufzeit des Trackers, einmal aufgeladen hält der Akku bis zu 6 Tagen. Eine ganztägige Wandertour, macht er also auf jeden Fall zuverlässig mit.

Die Kosten für die SIM Karte sind im Kaufpreis für das erste Jahr inbegriffen. Erst im zweiten Jahre fallen 29€ für die SIM Karten Nutzung an. Wir haben mal ein wenig recherchiert und konnten keinen Tracker finden, der die SIM Karten Nutzung günstiger anbietet. Die SIM Karte ist auch kein Abo-Modell, sondern muss jährlich neu gekauft werden. Hier hat man also die volle Kostenkontrolle.

Was könnte besser sein?

Der Tracker ist zwar „Wetterfest“ aber leider nicht 100% Wasserfest. Wir müssen den Tracker also entfernen, wenn wir am See entlang laufen, da Lilly bei jedem Wetter und auch im Winter baden geht. Grund dafür ist, dass die eingesetzte Sim-Karte nach einiger Zeit im Wasser Schaden nehmen würde, wenn der Hund damit ins Wasser geht und dann das GPS-Signal nicht mehr gewährleistet wäre. Das würde dazu führen, das man den Hund im Zweifel nicht mehr findet. Spritzwasser, Staub und Regen hält der Tracker aber locker aus.

Der Tracker ist, wie alle GPS Geräte, von einem stabilen GPS Empfang abhängig. Wir hatten einmal einen etwas schwächeren Empfang, wodurch das Trackingintervall von 60 Sekunden auf 4 Minuten erhöht wurde. PetTec kann für unser schlechtes Signal natürlich nichts, aber in 4 Minuten läuft Lilly ganz schön weit, da wird es also für einen Moment schwierig mit der genauen Ortung.

Selbst in 60 Sekunden läuft Lilly bei 25 km/h ganze 400 Meter. Wir würden uns darum wünschen, das der zeitliche Trackingintervall noch etwas kürzer möglich wäre. Dieses Feedback haben wir auch direkt an PetTec weiter gegeben und wir freuen uns über die Antwort, das daran gearbeitet wird.

Zum Glück war unser Signal aber schnell wieder besser, so dass wir Lilly zuverlässig orten konnten. Das wir gar keinen Empfang hatten und Lilly nicht orten konnten ist uns bei unserem Test nicht passiert. Das ist theoretisch aber möglich, je nachdem wo man sich befindet. Ich kann mir vorstellen, dass das z.B. bei einer Bergwanderung durchaus mal der Fall sein kann.

Wie erwähnt, wird der Tracker mit einem passenden Halsband geliefert. Dieses ist sehr schmal damit es durch die Tracker Öffnung passt, wird jedoch mit einem Plastik Verschluss verschlossen. Mit aus dem Grund, damit das Gerät auch für kleine Hunde nicht zu schwer ist. Aus eigener Erfahrung, traue ich diesen Verschlüssen jedoch nicht. Also eigentlich vertraue ich gar keinen Klippverschlüssen. Wir würden das Halsband also nicht als Halsband für die Leine verwenden. Dadurch muss Lilly zwei Halsbänder tragen. Schön wäre, wenn sich der Tracker auch an anderen Halsbänder befestigen lassen würde. Obwohl das wahrscheinlich gar nicht so leicht umzusetzen ist, da der Tracker dann einfach zu groß werden würde. Für Hunde, die aber nicht so sehr ziehen, eignet sich die am Halsband angebrachte Öse wunderbar zum anleinen.

 

Die App

Auf den Screenshots von Patricks iPhone seht ihr, wie genau ihr Euren Hund Orten könnt und auch die Geschwindigkeitsanzeige. Was ihr auch seht, ist dass wir für ca. 10 Minuten mal keinen Empfang hatten, als wir in einer Senke nahe der Autobahn entlang gelaufen sind. Sobald das Gerät wieder Empfang hat, wird aber sofort weiter geortet. Der Tracker muss nach einem Funkloch nicht neu gestartet werden.

 

Unser Fazit

Wir sind sehr zufrieden mit dem Tracker und verwenden ihn zwar nicht täglich, aber immer im Wald oder dort wo die Sicht eingeschränkt ist und wenn wir uns mit Lilly in einer Gegend befinden, in der wir uns selbst nicht gut auskennen. Lilly ist nicht wieder abgehauen seit wir den Tracker haben, ich habe aber ein gutes Gefühl damit und bin mir sicher, dass ich Lilly mit dem Tracker zuverlässig orten könnte.

Grundsätzlich sollte jeder Hund der gerne mal abhaut an die Leine, der Tracker ersetzt kein Rückruftraining oder schützt Lilly vor Gefahren. Im Fall der Fälle lässt sie sich aber schnell orten und finden. Uns gibt das ein gutes Gefühl. Und wie gesagt, „eigentlich“ ist Lilly auch kein Hund der abhaut. Aber irgendwann ist immer das erste Mal und ich wünschte wir hätten den Tracker schon gehabt als sie im Wald davon lief um zu jagen. Der Schreck saß bei mir wirklich tief. Undenkbar wenn ihr etwas passiert wäre.

10€ Rabatt für Euch

Wie bereits erwähnt, haben wir den GPS Tracker von PetTec kostenlos zum testen zur Verfügung gestellt bekommen. Damit auch ihr etwas von dieser Kooperation habt, haben wir für Euch einen 10€ Rabatt aushandeln können!

10€ Rabatt Code: Happydog10 auf www.petTec.de

Der Tracker kostet Original 119,95€. Aktuell gibt es ihn im Einführungsangebot für 99,95€. Darauf bekommt ihr dann nochmal ganze 10€ Rabatt, sodass ihr statt 119,95€ nur noch 89,95€ zahlt. Das sind ganze 25% Rabatt! Der Rabattcode ist bis zum 28.02.2018 gültig.

Wenn ihr noch Fragen zum Tracker habt, schreibt uns diese gerne hier in den Kommentaren, wir werden diese gerne beantworten!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Annemarie
    12. Februar 2018 at 10:15 am

    Hallo zusammen,

    Gilt der Gutschein auch für Amazon ? Oder nur direkt aber der Internetseite von pettec?

    Liebe Grüße

    Änni und Pepper (Labbihündin)

    • Reply
      LILLY & LENA
      12. Februar 2018 at 12:28 pm

      Liebe Änni,

      Der Gutschein kann nur direkt bei PetTec eingelöst werden.

      Liebe Grüße
      Lena

Leave a Reply