Ernährung & Rezepte Kooperation

[Sponsored] BALF als BARF Ersatz im Urlaub

Balf ist nicht nur eine Stadt in Ungarn, sondern steht auch für „Biologisch, Artgerechtes, Luftgetrocknetes Fleisch“ von Jörg Meißmer.  Er und seine Frau Tanja Ehret stellen das Futter in eigener Handarbeit selbst her. Gemeinsame bieten sie schon seit vielen Jahren Schlittenhundetouren in der Rhön an und haben selbst 25 Huskies. Die beiden sind überzeugte Barfer und die Idee eine luftgetrocknete Vollnahrung zu entwickeln, entstand durch Gespräche mit Kunden, die aus verschiedenen Gründen nicht frisch füttern können.

Für mich ist die Idee von luftgetrocknetem Fleisch, die perfekte Lösung für den Urlaub mit Lilly. Auf keinen Fall wollten wir noch mal Dosenfutter füttern, der Geruch im Hotelzimmer von dem matschigen Inhalt der Dosen, schlug Patrick und mir morgens wirklich übel auf den Magen.

Luftgetrocknetes Fleisch für Hunde ist nicht komplett neu, ich konnte bisher bereits mehrere Anbieter finden, aber noch keinen, bei dem mir versichert wurde, dass das Fleisch nicht aus Massentierhaltung stammt. Das verwendetet Fleisch von BALF stammt aus kleineren Schlachthöfen, die auf Ware aus Massentierhaltung verzichten. Tanja und Jörg sind regelmäßig vor Ort um sich selbst zu überzeugen. Dafür gibt es von Lilly und mir einen Daumen hoch, denn wie ihr wisst, lehnen wir Hundefutter aus Massentierhaltung aus Prinzip ab und bestellen darum unser frisches Fleisch auch nur bei Julia und Fabian von barf-alarm.de, da wir auch hier sicher sein können, dass das Fleisch nicht aus Massentierhaltung stammt.

Habt ihr gewusst, dass man Hunden nur aus einem Grund Omega 3 zu füttern muss, weil der Omega 3 Gehalt in Fleisch aus Massentierhaltung zu gering ist? Wer kein Fleisch aus Massentierhaltung füttert, braucht also nicht zwingend Omega 3 ins Futter geben. Neben den ethischen Gründen sich gegen Produkte aus Massentierhaltung zu entscheiden, gibt es also wirklich auch erhebliche Qualitätsunterschiede.

Ich willigte also gerne ein, als Tanja mir anbot BALF im nächsten Urlaub mit Lilly zu testen.

Praktischer geht es im Urlaub kaum. Das Futter besteht aus 80% purem Fleisch und 20% pflanzlichen Zutaten. Ich musste also nur Öl mitnehmen und hinzugeben. Da 25 Gramm BALF in etwas 100 Gramm frischem Fleisch entsprechen, reichte uns 1 KG für unsere 6 Tage in Brandenburg am Ruppiger See völlig aus. Erstaunlich wenig Futter-Gepäck für 6 Tage! (Oben im Bild seht ihr die 1KG Packung und das „Oh mega Lachsflash“ Fischöl von Tales & Tails das ich gerade verwende.)

Lilly bekam pro Tag 145 Gramm, welche ich einfach für 20 Minuten in Wasser aufgeweicht hatte. Öl dazu und fertig. Lilly hat es super geschmeck! Nur die 20 Minuten Wartezeit waren für sie eine kleine Herausforderung!


Wir hatten übrigens die Sorte „Rind mit Obst & Gemüse“ getestet:

Inhaltsstoffe:

  • 800 g Rind lufgetrocknet (Muskelfleisch 250g, Pansen 150g, Blättermagen 100g, Lunge 100g, Leber 50g, Milz 50g, Niere 50g, fleischige Knochen 50g)
  • 200 g getrocknetes Gemüse und Obst (Zucchini, Sellerie, Erbsen, Pastinaken, Luzerne, Rote Beete, Apfel, Spinatblätter, Karotten, Holunderbeeren, Weißdornbeeren, Kokos, und Löwenzahn).

Tipp: Da ich keine Küchenwaage mit in den Urlaub nehmen wollte, habe ich einfach zuhause eine Portion abgewogen und in einen Plastik Becher gefüllt, auf welchem ich die Füllmenge pro Portion dann mit einem wasserfesten Stift markiert habe. Zusätzlich habe ich immer einen Schwamm und ein Geschirrtuch dabei um ihren Napf zu reinigen, dann müssen die Hotelhandtücher nicht herhalten. 😉

Mein Fazit fällt ebenso absolut positiv aus. Unkompliziert, sehr hochwertig und der perfekte BARF Ersatz für den Urlaub! Wir haben unsere perfekte Urlaubslösung gefunden! 

 

Klingt gut? Am 17.12.2017 könnt ihr 3 x 1KG BALF in unserem Adventskalender gewinnen! Am besten direkt hier zu unserem Blog-Newsletter  anmelden und wir senden Euch eine E-Mail, sobald ein neues Türchen geöffnet wird!

 


Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit BALF-Tiernahrung.
Vielen Dank an Jörg Meißmer und Tanja Ehret, dass wir BALF kosten,- und bedingungslos testen durften.

You Might Also Like...

1 Comment

Leave a Reply